Steckbrief

Alter: geb. 2019
Rasse: Schäferhund
Charakter: Temperamentvoll, wachsam,  energiegeladen, freundlich

Im Tierheim seit: April 2024

Besonderheiten: keine Vermittlung zu Katzen und kleinen Kindern

Schäferhund-Fans aufgepasst: Hier kommt Senta.

Diese bezaubernde und aufgeschlossene Schäferhündin, geb. in 2019, sucht ihren neuen Wirkungskreis und ihr ganz persönliches Happy End. Die energiegeladene Hundedame sucht keine Couch Potatoes, sondern Menschen, die gemeinsam mit ihr unterwegs sind, Abenteuer erleben und zusammen durch Dick und Dünn mit ihr gehen.

Wichtig ist, dass Senta unter keinen Umständen in einen Haushalt mit Katzen vermittelt wird. Denn diese hat sie zum Fressen gern. Die anlehnungsbedürftige und verschmuste Hündin ist Menschen gegenüber aufgeschlossen und bindet sich gern an ihren Zweibeiner. In neuen Situationen ist sie erst einmal unsicher, aber mit der richtigen Führung und der nötigen Sicherheit, meistert sie alles. Entsprechend ihrer Rasse ist Senta sehr wachsam und schlägt auch mal an. Sie versteht was ihr Job ist: Aufpassen und Wachen. Senta ist im besten Alter und braucht Auslauf und Auslastung – sowohl körperlicher als auch geistiger Natur.

Die kastrierte Hündin darf auch gern noch ein paar Stunden in der Hundeschule verbringen, an ihrer Leinenführigkeit muss gearbeitet werden. Wie sie zu anderen Artgenossen steht, können wir aktuell noch nicht genau sagen, wir werden es aber zeitnah testen. Da die stattliche Schäferhundin nicht nur viel Kraft und Muskeln mitbringt, sondern auch mit geschätzten 60-65 cm Schulterhöhe, kein kleines Schoßhündchen ist, müssen die neuen Besitzer selbst auch die notwendige Kraft mitbringen, gerade für die Arbeit an der Leinenführigkeit.

Eine Vermittlung zu ganz kleinen Kindern wird bei Senta nicht erfolgen können, da sie einfach noch zu stürmisch ist und die Gefahr, dass sie doch mal ein Kind umrennt oder zu doll tobt, ist zu groß. Außerdem würden wir uns wünschen, dass sie ein ebenerdiges Zuhause findet, da häufiges Treppensteigen in der Zukunft zu Gelenksproblemen führen kann.

Wir hoffen sehr, dass wir für Senta tolle und erfahrene Menschen finden, die ihre positiven Eigenschaften fördern und ihr genau das Leben schenken, dass Senta verdient hat. Sie sitzt auf gepackten Köfferchen und freut sich auf Fanpost und Nachrichten!

Schäferhund-Fans aufgepasst: Hier kommt Senta.

Diese bezaubernde und aufgeschlossene Schäferhündin, geb. in 2019, sucht ihren neuen Wirkungskreis und ihr ganz persönliches Happy End. Die energiegeladene Hundedame sucht keine CHoach Potatoes, sondern Menschen, die gemeinsam mit ihr unterwegs sind, Abenteuer erleben und zusammen durch Dick und Dünn mit ihr gehen.

Wichtig ist, dass Senta unter keinen Umständen in einen Haushalt mit Katzen vermittelt wird. Denn diese hat sie zum Fressen gern. Die anlehnungsbedürftige und verschmuste Hündin ist Menschen gegenüber aufgeschlossen und bindet sich gern an ihren Zweibeiner. In neuen Situationen ist sie erst einmal unsicher, aber mit der richtigen Führung und der nötigen Sicherheit, meistert sie alles. Entsprechend ihrer Rasse ist Senta sehr wachsam und schlägt auch mal an. Sie versteht was ihr Job ist: Aufpassen und Wachen. Senta ist im besten Alter und braucht Auslauf und Auslastung – sowohl körperlicher als auch geistiger Natur.

Die kastrierte Hündin darf auch gern noch ein paar Stunden in der Hundeschule verbringen, an ihrer Leinenführigkeit muss gearbeitet werden. Wie sie zu anderen Artgenossen steht, können wir aktuell noch nicht genau sagen, wir werden es aber zeitnah testen. Da die stattliche Schäferhundin nicht nur viel Kraft und Muskeln mitbringt, sondern auch mit geschätzten 60-65 cm Schulterhöhe, kein kleines Schoßhündchen ist, müssen die neuen Besitzer selbst auch die notwendige Kraft mitbringen, gerade für die Arbeit an der Leinenführigkeit.

Eine Vermittlung zu ganz kleinen Kindern wird bei Senta nicht erfolgen können, da sie einfach noch zu stürmisch ist und die Gefahr, dass sie doch mal ein Kind umrennt oder zu doll tobt, ist zu groß. Außerdem würden wir uns wünschen, dass sie ein ebenerdiges Zuhause findet, da häufiges Treppensteigen in der Zukunft zu Gelenksproblemen führen kann.

Wir hoffen sehr, dass wir für Senta tolle und erfahrene Menschen finden, die ihre positiven Eigenschaften fördern und ihr genau das Leben schenken, dass Senta verdient hat. Sie sitzt auf gepackten Köfferchen und freut sich auf Fanpost und Nachrichten!

Hilf diesem Tier, vermittelt zu werden!